Videowettbewerb: WakeUp! gegen CyberMobbing

Schülerinnen und Schüler können mit einem Video über eine selbst gewählte Cybermobbing-Story am Videowettbewerb von WakeUp! teilnehmen.


Cybermobbing ist kein Fremdwort für Jugendliche. Die Initiative “WAKE UP!” setzt ein Zeichen gegen Cybermobbing und digitale Gewalt und verfolgt das Ziel, digitale Souveränität von Jugendlichen zu stärken, damit alle an einer zunehmenden digitalen Gesellschaft teilhaben können. Im Rahmen des Videowettbewerbs setzen sich Jugendliche mit dem Thema Cybermobbing auseinander, Hilfestellung zur Erarbeitung des Themas im Unterricht erhalten Lehrkräfte durch eine Webserie sowie interaktive eduStories. Unterstützt durch einen Leitfaden lernen Jugendliche, worauf es bei der Story-Planung und beim Videodreh ankommt, um so kurze Videos über das Thema Cybermobbing zu drehen. 

Ab September 2021 findet der erste WAKE UP! Videowettbewerb statt!

Wer? Schüler:innen der weiterführenden Schulen

Was? Kurzvideos (max. 3 Minuten lang) über eine selbst gewählte Cybermobbing-Story

Wann? Ab September 2021, Einsendeschluss: 30.11.2021

Gewinn? Klassenausflug mit Medienworkshop und die Teilnahme an einer professionellen Videoproduktion

 

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es hier: www.wakeup.jetzt/videowettbewerb.

Mit der Initiative WAKE UP! setzt o2, eine Marke der Telefónica Deutschland, mit der fachlichen Beratung der FSM und zusammen mit Cybermobbing-Hilfe e.V., YAEZ und weiteren Partnern ein Zeichen gegen Cybermobbing und digitale Gewalt. Weitere Informationen für Eltern und Lehrkräfte unter www.wakeup.jetzt.