Trinken im Unterricht: praktische Materialien und Angebote

Die Initiative „Trinken im Unterricht“ fördert mit ihren Angeboten gesundes Trinkverhalten und vermittelt zudem naturwissenschaftliche Hintergründe.


Viel trinken ist wichtig – auch während des Unterrichts. Darum hat sich die Initiative „Trinken im Unterricht“ (TiU) das Ziel gesetzt, Lehrer, Eltern und Schüler mit Informationsangeboten und Unterrichtsmaterialien über gesundes Trinken aufzuklären. Damit unterstützt TiU auch die Umsetzung der Trinkerlaubnis im Unterricht.

Die TiU-Studie hat einige positiven Effekte des regelmäßigen Trinkens nachgewiesen. Mit den kostenlosen Materialien können die Erkenntnisse schon für junge Schüler verständlich gemacht werden. Durch eine Broschüre, Spiele oder das passende Pixi-Buch erlangen die Schüler Wissen, das später im Quiz oder mit Arbeitsblättern getestet werden kann.

Die Angebote gehen aber auch über Unterrichtsmaterialien hinaus:

Beim Unterrichtsbesuch von Ernährungswissenschaftlern erklären diese in einer interaktiven Unterrichtsstunde viel Wissenswertes zum Wasserkreislauf des Körpers und den Funktionen von Wasser im Organismus. Obendrauf gibt es praktische Tipps zum richtigen Trinkenverhalten.

Alle Klassen und Schulen, die „Trinken im Unterricht“ umsetzen, können sich als „TiU=Klasse“ auszeichnen lassen und einen Gutschein im Wert von 150 Euro gewinnen. Jede teilnehmende Klasse erhält als Auszeichnung eine Urkunde, bunte Aktionssticker sowie das Aktionslogo, um die Auszeichnung auf der eigenen Schulwebsite zu präsentieren.

Die Initiative „Trinken im Unterricht“ wurde 2004 von der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser(IDM) und dem Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.(VDM) ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, die Bedeutung einer guten Flüssigkeitsversorgung für den Schulalltag bewusst zu machen und Lehrer, Eltern und Schüler dabei zu unterstützen, die Trinkmenge der Schüler auf ein gesundes Niveau zu heben.