Schulwettbewerb für Baden-Württemberg: „Komm heraus, mach mit“

Der Schulwettbewerb will junge Leute in Baden-Württemberg zu kritischem und tolerantem Engagement für die Demokratie anspornen.


Landtagspräsidentin Muhterem Aras MdL motiviert alle Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren aus Baden-Württemberg, sich am Wettbewerb zu beteiligen und das aktuelle Geschehen kritisch zu betrachten. Der Schülerwettbewerb bietet vielfältige Möglichkeiten, sich mit relevanten, gesellschaftlichen und politischen Themen auseinanderzusetzen und aufzubereiten. Zudem steht die persönliche Perspektive der Schülerinnen und Schüler im Fokus. Wie erleben sie beispielsweise die Corona-Pandemie oder was bedeutet für sie Freundschaft?

Wie Muhterem Aras betont, geht es beim Schülerwettbewerb nicht um Perfektion. “Es geht um Fantasie und Originalität und um die Bereitschaft, nach dem Warum zu suchen.” 

Die Wettbewerbsbeiträge können in Einzel, Partner- oder Gruppenarbeit je nach Thema und Format erstellt werden. So können die Themen selbstständig oder auch im gegenseitigen Austausch erarbeitet werden. Formate und Themen sind zugeordnet aneinander gebunden. Die Gruppengröße darf dabei maximal drei Personen betragen.

Zur Auswahl stehen die folgenden Themen:

  • Meere in Gefahr – Welche Bedeutung haben die Meere für uns? Nur in Einzel- oder Partnerarbeit
  • Lockdown – Wie erleben Jugendliche die Corona-Pandemie? In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Ziemlich beste Freundinnen und Freunde – Was bedeutet mir Freundschaft? Nur in Einzelarbeit
  • Mehr als Bewegung – Ist Sport systemrelevant? In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Angst und Ausgrenzung – Was können wir gegen Diskriminierung tun? In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Auswertung und Stellungnahme zu einer politischen Karikatur, Bildergeschichte o.Ä. In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Welche politische Frage stellst du dir selbst? In Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit
  • Welches aktuelle Problem brennt dir am meisten auf den Nägeln? Nur in Einzel- oder Partnerarbeit

Die Themen sind nicht nur auf das Fach Gemeinschaftskunde begrenzt. Bildende Kunst ist ebenso angesprochen wie Deutsch, Ethik, Geschichte und Musik. Auch für fächerübergreifende und langfristige Projekte eignen sich die Aufgabenstellungen gut.

Teilnehmen dürfen alle Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg zwischen 13 und 25 Jahren. Der Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist am 15. November 2021. Zu gewinnen gibt es den Förderpreis 1.250,00 €, eine mehrtägige Studienreise sowie Bücher und andere Sachpreise. Die Chancen stehen gut: Über die Hälfte aller Teilnehmenden erhalten einen ersten, zweiten oder dritten Preis!

Der Landtag hat die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg beauftragt seinen Schulwettbewerb zu konzipieren und durchzuführen.