Lyrik- und Poetrywettbewerb zum Thema Bioökonomie

T-Shirts aus Kaffeesatz und Computer Displays aus Zucker – der Lyrik- und Poetrywettbewerb dreht sich rund um das Thema Bioökonomie.


Wir sind abhängig von fossilen Rohstoffen – und das nicht nur, wenn es um Energie geht. Viele Alltagsprodukte wie Farben, Textilien und Plastik basieren auf Erdöl. Das Problem daran ist nicht nur, dass die Produktion mit Erdöl leider schlecht für die Umwelt ist, auch die fossilen Ressourcen werden allmählich knapp. Biologische Rohstoffe hingegen wachsen nach und sind viel umweltfreundlicher. Deshalb suchen Wissenschaftler:innen nach neuen Möglichkeiten, wie sich Pflanzen, Tiere, Mikroorganismen und sogar Abfall besser nutzen lassen können. Sie entwickeln ganz neue Produkte mit innovativen Eigenschaften für verschiedenste Branchen, wie zum Beispiel Computer Screens aus Zucker. 

Genau um dieses Thema dreht sich der diesjährige Wettbewerb des Wissenschaftsjahres 2020/2021 und LizzyNet.de: Dieses neue Konzept, bei dem Unternehmen auf Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen setzen, nennt sich Bioökonomie. Ziel ist es, sich mit lyrischen Worten dem Begriff anzunähern und ihn somit begreifbar zu machen. Ist sie ein Ausweg aus der Umwelt- und Klimakrise? Kann sie unsere Zukunft verbessern oder birgt sie Gefahren? 

  • Was? Es kann pro Person oder pro Team je ein Beitrag in den Kategorien Lyrik (z.B. Gedichte, Balladen, Poetry) und/oder Mini-Gedichte (Lyrische Kurzformate wie z.B. Haikus oder Elfchen) eingereicht werden.
  • Wer? Teilnehmen kann jeder kreative Kopf zwischen 12 bis 26 Jahren.
  • Wann? Ergebnisse können mit ausgefülltem Teilnahmebogen bis zum 28. September 2021 eingereicht werden.

Neben wichtigen Informationen und spannenden Erkenntnissen gibt es für besonders gelungene Gedichte tolle Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 2000 Euro zu gewinnen. 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ist eine Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland, die maßgeblich für die Gesetzgebung in verschiedenen Bereichen verantwortlich ist. Dazu gehört primär der Bereich der außerschulischen beruflichen Bildung und Weiterbildung und der Ausbildungsförderung. Zum anderen fördert das BMBF durch finanzielle Mittel Forschung in allen Bereichen der Wissenschaft.

Wissenschaft im Dialog unterstützt Wissenschaft und Forschung zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über Themen der Forschung.